Make your own free website on Tripod.com

MT-LB Mnogotcelevoi Tyagatsch Lyoghki Bronirovannyi

Geschichte

Home
Geschichte
Technische Daten
Bilder 1 Nationale Volksarmee
Bilder 2 MT-LB's im Irak
Innenaufnahmen
Vor der Restauration
Restaurationsbilder
Filme MT-LB in Aktion
Bilder nach der Restauration
Links
Verkaufe
Suche
Kontakt und Gästebuch

MT-LB Schwimmfähiges leicht gepanzertes Kettenzugmittel

Der MT-LB ( Mnogotcelevoi Tyagatsch Lyoghki Bronirovannyi ) wurde vom Westen erstmals 1970 bemerkt und wurde zuerst als M 1970 bezeichnet. Die Entwicklung basiert auf dem MT-L leichten Transport- und Zugfahrzeug. Der MT-L war nicht gepanzert und hatte keinen Waffenturm und war für geologische Expeditionen im hohen Norden entwickelt worden.

Das schwimmfähige leicht gepanzerte Kettenfahrzeug MT-LB wird im Wasser durch seine Ketten angetrieben. Der MT-LB mit niedriger Silhouette hat ein Kettenlaufwerk mit 6 Laufrädern ohne Stützräder. Die geschweißte Stahlwanne mit dem Fahreraum für die Besatzung ( Fahrer und Kommandant ) vorne, anschließend den Motorraum auf der linken Seite und einen Mannschaftsraum hinten, in dem 11 Soldaten, zur Mitte hin sitzend, Platz finden. Frühe MT-LB's hatten keine Fahrerluke, nur eine kleine Erhöhung und der Fahrer und Kommandant mussten durch eine Luke ein- und aussteigen. Die flache Fahrzeugoberseite hat im Mannschaftsraum 2 nach vorne öffnende Lukendeckel. Die Soldaten können den Mannschaftsraum hinten, durch 2 mit Schießluken versehene Türen, betreten und verlassen. Insgesamt hat der MT-LB 4 Schießluken für AK/AKM, also zu den Beiden in den Hecktüren noch jeweils Eine auf jeder Fahrzeugseite im Mannschaftsraum. Der kleine Waffenturm mit 7,62mm PKT MG auf der rechten Fahrzeugseite ist der Platz des Kommandanten und wird durch ihn bedient. Standardausrüstung in allen Fahrzeugen ist ein ABC-Schutz- und Filtersystem. Nachtsichtgeräte sind ein TWN-2B Infrarotwinkelspiegel für den Fahrer mit einer Reichweite von 40 Meter. Der MT-LB hat Luftdruckbremsen, an die auch ein Anhänger angeschlossen werden kann. Dadurch kann ein gebremster Anhänger oder Kanone mit bis zu 6500 kg gezogen werden, zusätzlich zu der 2000 kg Zuladung.

Der MT-LB ist ein Universalfahrzeug. Als Mannschaftstransporter kann er zu der 2 Mann Besatzung noch 11 Soldaten aufnehmen. Er wird auch als Zugfahrzeug für verschiedene Kanonen verwendet. In diesem Fall gibt es Platz für die Bedienung bis zu 6 Mann und Bereitschaftsmunition. Bei der NVA wurde der MT-LB unter anderem als Zugfahrzeug für die 100mm Panzerabwehrkanone MT-12 eingesetzt. Auch die Pioniereinheiten der NVA hatten eine spezielle Ausführung.

Für den MT-LB gibt es auch breite Ketten, damit er besser für Sumpf- und Schneeflächen geeignet ist. Diese Ausführung mit den 565 mm breiten Ketten wird als MT-LBV bezeichnet. Die breiten Ketten reduzieren den spezifischen Bodendruck von 0,45 kg/cm2 auf nur 0,28 kg/cm2.

free counters

EarnStar.de

EarnStar.de